Zum Inhalt springen

KJG-Freizeit

|   Kategorie 2

Sommerfreizeit der KjG-Dahner Felsenland auf der Insel Ameland

Während unserer diesjährigen KjG-Freizeit vom 21. bis 27.08.21 haben wir viel erlebt:
Am Samstag ging es vom Schulzentrum aus um 5 Uhr auf eine etwa 8-stündige Fahrt. Mit einigen Pausen erreichten wir die Fähre, mit welcher wir auf die niederländische Insel kamen. Auf Ameland angekommen ging es für uns mit Fahrrädern zu unserem Haus. Unser Gepäck wurde vom Shuttle gebracht. Bevor wir unsere Zimmer bezogen, haben wir uns mithilfe einer Rallye mit dem Haus bekannt gemacht. Sobald wir fertig waren, gab es Abendessen. Später sind wir noch mit unseren Fahrrädern an den Strand gefahren; dort hatten die Gruppenleiter und das Küchenteam eine kleine Strandparty für uns vorbereitet.
Sonntags wurden wir um 7.30 Uhr geweckt, so dass wir anschließend mit einem Tagesimpuls starten und danach frühstücken konnten. Leider hatte es an diesem Tag geregnet, wodurch wir alle Aktivitäten nach innen verlegen mussten. Also haben wir vormittags eine Hausolympiade und nachmittags einen Spielenachmittag veranstaltet. Abends feierten wir zusammen Gottesdienst, der passend zu unserem Thema gestaltet wurde. Später gab es dann noch einen Karaoke-Abend und unsere Gruselnacht.
Der Montag startete ebenfalls mit einem Impuls und Frühstück. Vormittags machten die vier Kleingruppen unterschiedliche Radtouren an den Strand, in die Stadt Nes oder sonstige Ziele in der Nähe. Bis ungefähr 13 Uhr sollten sich alle Gruppen am Hafen treffen, da wir von dort aus eine gemeinsame Robbenfahrt starteten. Nach dem Abendessen gab es dann noch Spiele wie Werwolf, Halt mal kurz, Stadt-Land-Fluß, etc. Dienstags ging es nach der morgendliche Routine an den Strand um einen Sandburgenbau-Wettbewerb zu bestreiten. Gewonnen hatte die Kleingruppe Blau und durfte somit als erste Gruppe, gefolgt von Pink, Grün und Orange, sich die leckeren Hamburger beim Mittagessen gönnen. Nachmittags ging es wegen des guten Wetters erneut zum Strand um die Strandolympiade, mit Angeboten wie Volleyball, Holzschuh-Wettrennen, Wasser transportieren und Parcours zu starten. Danach hatte man noch Zeit zum Volleyball spielen, im Meer zu baden oder einfach zu entspannen. Abends ging es noch zu einer Wattwanderung.
Mittwochs standen vormittags Radtouren an: Die weiteste Strecke war zum Leuchtturm am anderen Ende der Insel. Nicht ganz so weit war die Radtour nach Hollum, einer der drei Städte auf Ameland, oder nach Nes. Aber auch eine Fahrt auf einen Spielplatz wurde angeboten. Um ungefähr 13 Uhr trafen sich alle Gruppen am Haus um die traditionelle KjG-Suppe und Waffeln zu essen. Nach dem Mittagessen wurden verschiedene Workshops am Haus angeboten auch Ballsportarten wie Fußball, Volleyball und Tischtennis, Tonen, T-Shirt Batiken, Papierflieger und Armbänder basteln. Nach dem Abendessen schauten wir gemeinsam einen Film.
Der nächste und somit letzte Tag der Freizeit wurde damit verbracht in den Kleingruppen einen bunten Nachmittag vorzubereiten, bei welchem man zwei Begriffe bekommt, mit denen man einen Sketch und eine Werbung kreieren musste. Jede Gruppe hatte lustige Stücke vorbereitet, die sie am späteren Nachmittag vortrugen. An diesem Tag wurde ebenfalls die Unterkunft geputzt und die Koffer soweit gepackt um an nächsten Tag Zeit einzusparen, so dass wir früh genug an der Fähre waren. Am letzten Abend ging es ein letztes Mal an den Strand, um unter anderem das „Löffelspiel“ zu spielen.
Freitags brachten wir nach einen kleinen Frühstück die Fahrräder zurück, fuhren mit der Fähre aufs Festland und schließlich mit dem Bus nach Dahn. Mit ein paar Stopps erreichten wir um circa 23 Uhr den Busbahnhof der Schule, an welchem wir uns noch einmal von allen verabschiedeten und danach alle nach Haus fuhren.
Die Freizeit war für alle eine tolle Fahrt, mit welcher sicherlich viele schöne Erinnerungen verbunden werden.
Vivien Burkhart
An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich allen unseren Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern, sowie unserem großartigen Küchenteam von Herzen danken, dass wir diese Sommerfreizeit – trotz der derzeitigen äußeren Corona-Umstände - durchführen konnten. Danke auch an das DRK Dahner Felsenland für die Unterstützung bei der Testung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Für alle unsere 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren diese Tage auf der wunderschönen Insel Ameland gerade in diesem Jahr besonders wertvoll: Gemeinschaft, Spiel und Spaß und Glauben miteinander zu leben waren für uns erlebbar.
Das Leitungsteam der KjG Dahner Felsenland plant gerade weitere Aktionen und Treffen für Kinder und Jugendliche. Sobald die Termine feststehen und es die Corona-Lage zulässt, werden diese veröffentlicht.
Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine KjG-Freizeit für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren geben. Sie findet statt in der Zeit vom 27.8. bis 2.9.2022 in der Lindenmühle, in der Nähe vom Limburg. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit folgen.


Michael Ganster, Diakon
Pfarrei Heiliger Petrus, Dahner Felsenland

Zurück