Zum Inhalt springen

St. Franziskus Dahn

Kontaktdaten

Strasse:
Ort:

Nardiniweg 1
66994 Dahn

Träger

Elisabethenverein e.V. Dahn

Telefon:

06391 - 1810

email:

info@st-franziskus-kita.de

Leiterin:

Frau Doris Seibel

Öffnungszeiten:
> Regelöffnungszeiten: 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
> Ganztagsöffnungszeiten: 7:00 bis 16:30 Uhr
> Flexible Öffnungszeit für Berufstätige: Nur nach Absprache möglich!

Gruppen:
Die KiTa St. Franziskus bietet insgesamt 85 Betreuungsplätze an.
Es gibt eine Krippengruppe mit 10 Plätzen für Kinder von 0 – 3 Jahren, sowie 3 geöffnete KiTa-Gruppen mit 16 Plätzen für U-3 Kinder, für insgesamt 75 Kinder
von 2 bis 6 Jahren.

Raumangebot:
Die KiTa St. Franziskus liegt am Waldrand des Wohngebietes „Gerstel“.
Sie verfügt über ein großes, naturnahes Außengelände das den Kindern innerhalb
der Öffnungszeiten jederzeit zugänglich ist.
In diesen Naturspielplatz integriert sich ein Waldstück. Es bietet den Kindern ein
Erlebnisraum mit vielfältigen Erfahrungs- und Erprobungsmöglichkeiten.
Im Gebäude befinden sich vier individuell gestaltete Gruppenräume, ein geräumiger
Flur mit verschiedenen Spielzonen.
Weiter gibt es einen Turnraum, der neben dem gezielten Bewegungsangebot
auch Raum für individuelle Bewegung, zum Beispiel: der Bewegungsbaustelle, lässt.
Die Einrichtung verfügt über ein Malatelier nach Arno Stern.
Dies ist ein „geschützter Raum“, in dem die Kinder nach ihrem inneren Ausdruck
malen können. Sie erlernen dabei den Umgang mit Pinsel und Farben in bester
Qualität.
Ein weiterer Raum bietet Platz für kreatives Tun und Werkarbeiten außerhalb der
Gruppenräume.

Das Angebot der Ganztagsbetreuung:
Insgesamt stehen uns 36 Ganztagsplätze zur Verfügung.
Die Kinder nehmen ein frisch zubereitetes Mittagsessen aus der eigenen Küche ein.
Es besteht aus einer Hauptmahlzeit und einem Nachtisch und kostet 1,80 €.
Die 10 Krippenkinder erhalten ebenso ein Frühstück und Mittagsessen in der Tages-
stätte. Für diese endet der Aufenthalt um 14:00 Uhr.
Im Ganztagsraum haben die jüngsten Kinder zudem die Möglichkeit sich nach dem
Essen auf einem eigenen Bettchen zu schlafen oder auszuruhen. Die übrigen Ganz-
tagskinder werden ihren Bedürfnissen gerecht über die Mittagszeit betreut. Sie ruhen kürzer und können einer Geschichte lauschen, die „Großen“ werden an die Kinder- und Jugendliteratur herangeführt.
So wird allen eine kleine Ruhephase eingeräumt.

Weitere Angebote:
Wir legen Wert auf gesunde Ernährung und Gesundheitserziehung nach Sebastian
Kneipp. Wir bieten den Kindern täglich frisches Biogemüse und -obst auf einem
„magischen Teller“, als Getränke bieten wir Tee und Wasser an.
Wir nutzen regelmäßig den „Spielraum Wald“ zur Bewegung in der Natur und zur
Erforschung der Naturereignisse.
Wir bieten zudem den Erstkontakt mit einer Fremdsprache. Bei dem Projekt „Lerne
die Sprache des Nachbarn“ sind wir mit der französischen Spracharbeit seit Anfang
an dabei.
Einmal wöchentlich gehen alle ab 3 Jahren in unser Malatelier zum Ausdrucksmalen
nach Arno Stern.
Als katholische Einrichtung legen wir großen Wert auf religiöse Erziehung. Täglich
beten wir mit den Kindern bei Tisch und im Stuhlkreis. Unsere gemeinsame Sing-
stunde am Freitagvormittag beginnen wir stets mit einem religiösen Lied, das unsere
Gemeinschaft stärkt und fördert.
Inzwischen können wir auf ein Repertoire zurückgreifen, das bei unseren Gottesdiensten zum Tragen kommt. Kirchliche Höhepunkte feiern wir mit den Kindern. Familiengottesdienste feiern wir mit der Pfarrgemeinde.

Unser pädagogisches Konzept:
Wir nehmen die Kinder an wie sie sind mit all ihren Stärken und Schwächen.
Wir unterstützen und begleiten sie in der Entwicklung und Entfaltung ihrer Persön-
lichkeit.
In Projekten fördern wir die soziale, emotionale und intellektuellen Kompetenzen der
Kinder.
Wir vermitteln den Kindern Werte auf der Grundlage des christlichen Menschen-
bildes, die das Zusammenleben in der Gemeinschaft ermöglichen.
Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung.
Die Kinder erleben den Tagesablauf mit festen Strukturen, das gibt ihnen Sicher-
heit.
Alle Eltern werden gebeten die Kinder bis spätestens 9 Uhr in die Einrichtung zu
bringen. Nach dem Frühstück ab 9:30 Uhr, treffen sich die verschiedenen Alters-
gruppen zum gemeinsamen Morgenkreis. Anschließend dürfen die Kinder im Freispiel
selbst bstimmen was sie tun möchten. Dabei werden ihnen Angebote zum „Projekt“
gemacht an denen sie teilnehmen können.
Die Vorschulkinder müssen an bestimmten Angeboten teilnehmen, wie „Zahlenland“,
„Würzburger Sprachtraining“ und Vorschulprojekten, die sie auf den Schuleintritt
vorbereiten. Hierbei fühlen und erleben sie sich als die Gemeinschaft der „Großen“.
Bewegung ist für uns ein wichtiges Element im Alltag. Alle Gruppen nutzen den Turn-
raum täglich mindestens 1 Stunde.
Auch unser Außengelände ist ein idealer Bewegungsraum. Mit Fahrzeugen, Trampolin,
Klettersteinen, Balancier-und Kletterseilen auf drei verschiedenen Ebenen bietet der
Spielhof vielfältige Möglichkeiten.
Im Sommer ist es uns möglich das Element Wasser mit dem Element Erde zu ver-
binden. Beim Spiel in der Matschecke und im Sandkasten sammeln die Kinder
wichtige Grunderfahrungen.
Im Wasserkanal können die Kinder nicht nur Abkühlung finden, sondern auch
ausgiebig experimentieren und mit allen Sinnen erleben.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage: http://www.st-franziskus-kita.de/