Zum Inhalt springen

Kirchenchor Busenberg

Der Kirchenchor, mit dem früheren Namen „Pfarr-Cäcilien-Verein“, gibt sein Gründungsjahr mit 1890 an. Er ist somit der älteste Verein in Busenberg (Gerhard Schwarzmüller, Busenberg).
 
Die beiden ersten Paragraphen der Gründerzeit geben den Namen und Zweck des Vereines vor:
§ 1
Der Verein heißt „Pfarr – Cäcilien – Verein Busenberg“. Zweck des Vereins ist: Hebung und Förderung der Kirchenmusik nach den Grundsätzen des „St. Cäcilien Vereins für alle Länder deutscher Zunge“, der sich die Aufgabe gestellt hat: „Die liturgische und kirchliche Musik nach dem Geiste der Kirche und deren genauest einzuhaltenden Gesetzen zu pflegen“.
§ 2
Weltliche Gesänge und Gesangsaufführungen, z.B. an Cäcilien- und anderen Vereinsfesten, sind nicht ausgeschlossen.
 
Diesen vorgegebenen Zielen versucht der Kirchenchor Busenberg bis in die heutige Zeit nachzukommen. An Fest- und Feiertagen, Trauerfeiern und sonstigen feierlichen Anlässen gestaltet er musikalisch die Gottesdienste mit. Auch weltliche Feiern und Vereinsfeste unterstützte er mit Liedvorträgen.
Im Jahre 1991 feierte der Chor sein 100-jähriges Jubiläum und bedingt durch die stattfindende Kirchenrenovierung gestaltete er erst im darauf folgenden Jahr ein festliches Kirchenkonzert mit Chor, Solisten und Orchester.

Musikalische Leiter nach Ende des 2. Weltkrieges waren die Lehrer: Karl Bär; Hans Becker;
Ferdinande Belzer (1952 – 1968); Werner Bendel (1968 – heute).

Die Vereinsführung im Jahre 2013:
Pfarrer Bernd Schmitt (Präses); Paul Keller (1. Vorsitzender);
Anneliese Schmitt (2. Vorsitzende, Kassenwartin und Schriftführerin in Personalunion);
Günter Helfrich und Brigitte Köhler (Notenwarte):Anita Dörrie; Rita Kugler; Hugo Peter (Beisitzer).

Zurzeit gehören dem Chor 16 aktive Sängerinnen und Sänger an.
Um weiterhin in der Pfarrei mitgestalten zu können, würde sich die Vereinsführung über sangesfreudige Busenberger/innen - jeglichen Alters - freuen.
Es wäre schade, wenn Feiertage, Trauerfeiern, etc. ohne Mitwirkung der Sängerinnen und Sänger stattfinden müssten.